27 September 2017
Schloss Schönbrunn (Apothekertrakt)
Europe/Vienna timezone
Home > Timetable > Session details > Contribution details

Contribution Oral Presentation

Schloss Schönbrunn (Apothekertrakt)
Prozesskontrolle

C,S-Bestimmung in Roheisen - Methodenvergleich und deren Leistungsfähigkeit

Speakers

  • Dr. Dietmar LINDNER

Primary authors

Content

Für die Prozesssteuerung des Hochofens, der Roheisenentschwefelung und des Konverterprozesses im Stahlwerk ist eine präzise Bestimmung der Kohlenstoff- und Schwefelgehalte in Roheisen unabdingbar. In der Präsentation werden drei verschiedene Bestimmungsmethoden für die Analysen der Kohlenstoff- und Schwefelgehalte vorgestellt. Verglichen werden die Funkenspektrometrie, die Röntgenfluoreszenzspektrometrie und die Verbrennungsanalyse. Besonderen Fokus wird dabei auf die Tatsache gelegt, dass es abhängig von Kohlenstoffgehalt und Abkühlung bei der Probenahme zu unterschiedlichen Erstarrungsverhalten der Proben kommt, was die nachfolgende Analytik beeinflussen kann. Während es bei der Verbrennungsmethode durch die Nutzung von kleinen Angüssen an den Proben (Pins) zu keinen Problemen bei Kohlenstoffgehalten > 4,5 % kommt, zeigen Rundproben bei diesen Kohlenstoffgehalten abhängig vom Erstarrungsbild Seigerungen, welche zu Problemen bei der Kohlenstoffbestimmung mit spektrometrischen Methoden führen können. Dabei zeigen in massiven Kupferblöcken abgekühlte Proben eine bessere Weißerstarrung als Proben aus Tauchkokillen.